Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.)




Unser Forum zur Biotüte
Sie fragen, wir antworten!

Seit dem 1. Januar 2018 gibt es in unserer Region die Biotüte.
Damit wir dieses Projekt mit Ihnen gemeinsam zum Erfolg führen können, freuen wir uns auf Ihre Anregungen und Fragen.
Daher bieten wir Ihnen an dieser Stelle die Möglichkeit, Fragen zur Biotüte zu stellen oder einen Kommentar zu hinterlassen.




Frage 1 bis 10 von 386
  • 29.06.2020
    Guten Tag.... Wir haben seit diesem Jahr soviele Mücken wie noch nie zuvor auf der Terrasse und im Garten.... Ich schreibe das der in ca 500m m aufgestellten Biotonne zu. Eine Inspektion der Tonne bestätigte mich in dieser Annahme. Es kreucht und fleucht... Um den Container herum.... Dies ist keine akzeptable Situation für die Anwohner.... Ich bitte um Stellungnahme.
    Daniel MOHR
    Vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Die Reinigung der Biocontainer erfolgt in einem einwöchigen Rhythmus.

    Sollten Sie erneut stark verunreinigte Container feststellen, können Sie diese gerne an biocontainer@art-trier.de melden.


  • 25.05.2020
    Hallo! (: Leider habt ihr ja vor einiger Zeit die reißfesten Bio Mülltüten doch wieder aus dem Sortiment genommen. Im dm gibt es genau die aber zu kaufen. Sind diese nun zulässig oder nicht?
    Jasmin Bischof
    Auch wir haben den Einsatz biologisch abbaubarer Plastiktüten getestet. Diese zersetzen sich jedoch aufgrund der kurzen Verweildauer nicht in der Biogasanlage und dürfen daher nicht verwendet werden.
    Derzeit gibt es nur die Möglichkeit, Papiertüten zu nutzen, oder die Bioabfälle in einem geschlossenen Eimer ohne Tüte zu sammeln und diesen nach der Leerung auszuwaschen.

  • 11.05.2020
    Hallo, ist es auch möglich Bioabfalltüten die nach DIN 13432 zu nutzen? Die kann man zb auch im DM kaufen und ich nutze sie für den normalen Hausmüll bereits da sie aus Bio PLA bestehen. Vielen Dank :)
    Stefanie Lonien
    Auch wir haben den Einsatz biologisch abbaubarer Plastiktüten getestet. Diese zersetzen sich jedoch aufgrund der kurzen Verweildauer nicht in der Biogasanlage und dürfen daher nicht verwendet werden.
    Derzeit gibt es nur die Möglichkeit, Papiertüten zu nutzen, oder die Bioabfälle in einem geschlossenen Eimer ohne Tüte zu sammeln und diesen nach der Leerung auszuwaschen.

  • 27.04.2020
    Zu meinem grossen Erstaunen müsste ich gestern feststellen, dass der Biocontainer in Trier Pallien, Ecke Magnerichstrasse und Im Sabel entfernt wurde. Diese Sammelstelle wurde sehr gut genutzt und ich frage mich, warum wurde dieser Container entfernt, Glas und Kleidercontainer stehen aber noch?Diese sind oft so überfüllt, die Gläser und Flaschen stehen tagelang auf und neben den Containern, der Biocontainer , der ein echter Gewinn für unsere Pallienbewohner ist, immer ordentlich war und nichts daneben gelegen hat, wird entfernt? Freue mich über eine positive Antwort ihrerseits,

    Mitt freundlichen Grüßen
    Claudia Roth

    Claudia Roth Roth
    Vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Der Container wurde auf Wunsch des Ortsvorstehers in die Luxemburger Str. (bei Ruderverein Treveris) umgestellt.


  • 21.04.2020
    Liebes Team,

    warum wurden an den Containern keine "automatische" Deckelöffnung mit den Füßen hergestellt?
    Es ist wirklich ekelhaft den Deckel anzufassen, zumal er sich durch die Schwere direkt schließt. Versuchen Sie mal einen Eimer mit dem Biotütenbeutel in diesen Container zu schütten - ekeleregend. Vielleicht sollten Sie nochmals, wie in anderen Komunen auch, über einen haushaltsübliche Biomülltonne nachdenken. Es ist nicht praktikabel, den Biomüll in der Wohnung zu lagern und dann nach einer Woche die verschimmelten, Durchweichten Papiertüten an die Biosammelstelle zu tragen. Viele Grüße

    Laura Kallmes
    Vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Leider wird eine solche Pedallösung für den eingesetzten braunen Deckel am Markt nicht angeboten.
    Diesen mussten wir jedoch aufgrund von falschen Befüllungen (bis hin zur Autotür wurde in den Containern vieles falsch entsorgt) einbauen lassen. Seither ist die Zahl der sogenannten Fehlwürfe stark zurückgegangen.
    Über das System der Erfassung von Bioabfällen entscheiden die zuständigen politischen Gremien. Der Zweckverband setzt diese lediglich um. Sollte es in der Zukunft durch die Politik entsprechende Handlungsanweisungen geben, werden wir auch diese gerne umsetzen.

    Ihr A.R.T.


  • 21.04.2020
    Hallo,mir wurde heute den 9.4.2020 die Ehre zu Teil den Bio Abfall zu entsorgen.Cool ,der grosse Container führt jetzt schon ein Eigenleben. Wie heißt es in der Werbung,Red Bull verleiht Flügel,ach ne, Bio verleiht Flügel.Deckel auf und es kommen Millionen kleiner Fliegen raus.Und dabei ist es noch nicht einmal richtig warm.Ich Frage mich wann diese drecksschleudern mal sauber gemacht werden,mir ist das noch nie aufgefallen.Dagegen ist Corona ja Babykacke.Und da ich auf mückenstiche richtig allergisch reagiere,werde ich dort meinen Biomüll vorerst nicht mehr entsorgen,ich denke mal ......jo ich stell es dem Landrat vor die Tür.Bin mal gespannt ob dieser Text veröffentlicht wird.Ach ja ,die Tonne steht in Mürlenbach,im Remmelsbach
    Wolfgang Wolfgang Bannach
    Vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Die Reinigung der Biocontainer erfolgt in einem einwöchigen Rhythmus.
    Sollten Sie erneut stark verunreinigte Container feststellen, können Sie diese gerne an biocontainer@art-trier.de melden.


  • 21.04.2020
    Konnte man in Mertesdorf wieder nicht damit rechnen, daß über Feiertage mehr gekocht wird, zumal die Gastronomie nur eingeschränkt arbeitet, oder warum laufen in der Vulkaneifel viele Biomüllcontainer wieder über?
    Wird das bis zur Wiedereinführung der braunen Tonne jetzt an alle Feiertagen so sein?
    Thomas Gemmel
    Vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Wie bei anderen Abfallarten auch, kommt es beim Bioabfall zu terminlichen Verschiebungen der Leerungen rund um die Feiertage. Dies versuchen wir bestmöglich aufzufangen, in Einzelfällen verlängert sich hierdurch jedoch das Leerungsintervall um wenige Tage.

    Ihr A.R.T.


  • 21.04.2020
    Ich frage mich, wer sich dieses System ausgedacht hat und ob diese Person selbst davon betroffen ist.

    Ich produziere relativ wenig Biomüll, vielleicht eine Bananenschale und etwas Gemüseabfälle am Tag. Wenn ich diese in der Wohnung aufbewahre, habe ich im Sommer in kürzester Zeit alles voll mit Fruchtfliegen und anderem Getier. Einen anderen Platz zur Aufbewahrung habe ich nicht, unser Mietshaus hat auch keinen Kompost oder dergleichen. Die nächste Abgabestelle ist zwar nur 500 Meter entfernt, aber die Male, wo ich da war, waren die Container bis zum Rand vollgestopft und für mich nicht nutzbar.

    Ist jetzt also der Plan, dass ich mich spätestens alle zwei Tage mit meinen Bananenschalen ins Auto setze und die Annahmestellen abfahre? Oder eine Petition bei der ART stelle, doch bitte die Container zu leeren, damit ich es vielleicht eine halbe Woche später nochmal versuchen kann?

    Christoph Schmitz
    Vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Die Leerung der Biocontainer erfolgt wöchentlich. Die von Ihnen geschilderten wärmebedingten Begleiterscheinungen sind auch bei der haushaltsnahen Biotonne nicht zu vermeiden. Das damit verbundene üblicherweise längere Leerungsintervall verstärkt diesen Effekt im Zweifelsfall noch.

    Um einen Befall mit Fruchtfliegen im Sammeleimer zu Hause entgegenzuwirken empfehlen wir, Ihren Bioabfall in Zeitungspapier einzuwickeln oder einen geschlossenen Behälter zu nutzen. Wir bieten beide Varianten an, da beide Eimer Vor- und Nachteile mit sich bringen.

    Gerne können Sie uns den von Ihnen beschriebenen Standort unter biocontainer@art-trier.de nennen. In Abstimmung mit der Gemeinde stellen wir gerne weitere Container an diesem Standort auf.


  • 06.04.2020
    Sehr geehrte Damen und Herren, ich würde die Biotüte gern nutzen, aber bei uns auf dem Petrisberg steht die Grüne Tonne an einer unmöglichen Stelle. Man müsste zu Fuß ewig weit laufen. Mit dem Auto ist sie vom Petrisberg aus nicht erreichbar (Einfahrt über Kohlenstr, Burgunderviertel). Bitte stellen Sie eine Tonne in der Kurve unterhalb des Restaurants Monte Petris auf! Dort gibt es weit und breit nur die Straße, Parkplätze, Glascontainer und Auto-Elektro-Ladestation. Niemand würde gestört, aber die Tonne wäre für alle wunderbar erreichbar. Vielen Dank für Ihre Initiative und mit freundlichen Grüßen. Claudia Hakimi
    Claudia Hakimi
    Vielen Dank für Ihren Beitrag.
    Zum Aufstellen eines Containers benötigen wir die Genehmigung der zuständigen Gemeinde - in diesem Fall der Stadt Trier, da wir nicht über eigenen Grund und Boden verfügen, auf dem wir die Container aufstellen könnten.
    Leider liegt uns derzeit keine Genehmigung für diesen Bereich vor.
    Wir werden nochmals auf die Notwendigkeit eines Containers in diesem Bereich hinweisen. Gerne können Sie unsere Bemühungen bzgl. weiterer Containerstandorte unterstützen und Ihren Bedarf direkt bei der Stadt Trier melden.

    Ihr Team des A.R.T.


  • 31.03.2020
    Kann ich die Bioabfälle zusammen mit den Gartenabfällen entsorgen? Z.B. bei den Annahmestellen für Gartenabfälle. Danke für Info.
    Carmen Hoffmann
    Vielen Dank für Ihre Anfrage. Die meisten Grüngutsammelstellen verfügen auch über einen Container für Bioabfälle. Ob dies auch für die von Ihnen besuchte Sammelstelle der Fall ist, können Sie auf www.art-trier.de/biogutsammelstellen überprüfen.


Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Wir werden diese so schnell wie möglich bearbeiten. Bitte beachten Sie, dass eine Bearbeitung nur während unserer Geschäftszeiten (Mo. - Do. 8:00 - 17:00 Uhr, Fr. 8:00 - 15:00 Uhr) erfolgt.

Beitrag verfassen