Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.)




Unser Forum zur Biotüte
Sie fragen, wir antworten!

Seit dem 1. Januar 2018 gibt es in unserer Region die Biotüte.
Damit wir dieses Projekt mit Ihnen gemeinsam zum Erfolg führen können, freuen wir uns auf Ihre Anregungen und Fragen.
Daher bieten wir Ihnen an dieser Stelle die Möglichkeit, Fragen zur Biotüte zu stellen oder einen Kommentar zu hinterlassen.




Frage 1 bis 10 von 112
  • 08.10.2018
    Guten Tag. An welchem Wochentag wird der Container in Gonzerath geleert?
    G P
    Vielen Dank für Ihre Anfrage.
    Die nächste Leerung des Containers in Gonzerath ist am morgigen Dienstag vorgesehen. Da die Tourenplanung für die Leerung der Container kontinuierlich aufgrund neuer Standplätze angepasst werden muss, gibt es derzeit keinen festen Tag für die Leerung. Diese erfolgt jedoch in jedem Fall wöchentlich.

    Ihr Team des A.R.T.


  • 12.09.2018
    Wir nutzen das Cat´s Best Katzenstreu, das wir lt. Internetseite problemlos über die Biotonne oder den Kompost entsorgen können. Auch kleine Mengen des täglich anfallenden Klumpens können über die Haustoilette entsorgt werden. Jetzt habe ich beim Abfalltelefon angerufen und mir wurde gesagt, dass ich es nicht über den Bioabfall entsorgen darf. Warum ist das so? Wenn ich verdorbene Fleischreste und Knochen entsorgen darf, sollte mein Katzenstreu doch kein Problem darstellen, oder? Ich freue mich über Ihre Antwort
    Florian Kleinmann
    Vielen Dank für Ihre Anfrage.
    Bioabfälle aus der Biotüte werden nicht kompostiert, sondern in einer Biogasanlage verwertet. Durch die geringe Verweildauer in der Anlage zersetzen sich manche Stoffe nicht - insbesondere bei mineralischen Bestandteilen - und sind daher für die Verwertung nicht geeignet. Dies ist auch bei den meisten Sorten von Katzenstreu der Fall, weshalb wir empfehlen dies über den Hausmüll zu entsorgen.
    Bei Ihrer speziellen Sorte Katzenstreu hat die zuständige Fachabteilung entschieden, dass eine Entsorgung auch über die Biotüte möglich ist. Dies gilt jedoch nicht für alle Arten von Katzenstreu, weshalb die Mitarbeiter des Abfall-Telefons auch weiterhin die Entsorgung von Katzenstreu in der Restabfalltonne empfehlen.

    Ihr Team des A.R.T.


  • 06.09.2018
    Hallo,

    leider ist der Container im Reinsfeld und Hermeskeil fast nur mit dem Auto zu erreichen. Das ist mit Blick auf die Umwelt und die Akzeptanz vor allem bei der älteren Bevölkerung mehr als fraglich.
    Was als weiteres Ärgernis hinzu kommt ist, dass es sich als äußerst schwierig herausstellt an die Biotüten heranzukommen. So werden in Hermeskeil bei der Verbandsgemeindeverwaltung bis auf unbestimnte Zeit gar keine Tüten mehr ausgegeben.
    Gekaufte Biotüten darf man nicht verwenden aber Zeitungspapier um feuchten Bioabfall einzuwickeln? Dies erschließt sich mir nicht.

    Sabine A.
    Vielen Dank für Ihr Feedback.
    Da der Zweckverband nicht über eigenen Grund und Boden in den Gemeinden verfügt, sind wir für das Aufstellen der Container auf die Zusammenarbeit mit den Ortsbürgermeistern angewiesen. Diese wurden bereits mehrfach durch den A.R.T. kontaktiert. Vielerorts liegt uns jedoch noch keine Rückmeldung vor. Gerne können Sie Ihren Ortsbürgermeister darauf ansprechen. Nur wenn er uns einen Standort nennt/genehmigt, können wir dort einen Container aufstellen.
    Bezüglich der Tüten kann ich Ihnen mitteilen, dass Sie diese überall dort bekommen, wo auch Gelbe Säcke ausgegeben werden. Alternativ ist die Nutzung des Eimers auch ohne Tüte möglich.

    Ihr Team des A.R.T.


  • 27.08.2018
    Hallo, eigentlich ist die Idee mit den Biomülltüten ganz gut aber es kann doch nicht sein das die Tüten nach einem Tag total durch geweicht sind und man jedes mal alles sauber amchen muss, weil die Tüte mal wieder aufgerissen ist. Es wäre es möglich die Tüten robuster zu kontruieren? Danke

    Jonas Solga

    Jonas Solga
    Vielen Dank für Ihren Beitrag.
    Da es sich bei den Tüten um kompostierbares Material handelt damit eine Verwertung gemeinsam mit dem Biogut möglich ist, führt Feuchtigkeit dazu, dass die Tüte sich mit der Zeit zersetzt. Erfahrungsgemäß ist dies nach ca 3 Tagen der Fall. Sollten Sie besonders feuchte Bioabfälle entsorgen wollen, können Sie diese gerne zusätzlich in etwas Zeitungspapier einschlagen um eine Durchnässung der Biotüte zu vermeiden.

    Ihr Team des A.R.T.


  • 27.08.2018
    Hallo, bei mir gibt es auch einen Behälter und ich finde es gut. Leider habe ich nirgends diesen Eimer bekommen und die Tüten sind in Wittlich im Raiffeisenmarkt nicht erhältlich. Wo kann ich noch ein Set erhalten, mit Tüten? Vielen Dank
    Anita Heinz
    Vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Unter folgendem Link finden Sie sowohl eine Auflistung der Ausgabestellen für Biotüten als auch (zweite Tabelle) eine Liste der Ausgabestellen für Startersets:

    https://www.art-trier.de/eo/cms?_bereich=artikel&_aktion=detail&idartikel=283472

    Ihr Team des A.R.T.


  • 27.08.2018
    Wo erhalte ich einen Gutschein um das Startetest abholen zu können. Ich habe kein Heft erhalten. Danke
    Anita Heinz
    Die Ausgabestellen haben Coupons vorrätig.
    Sie erhalten somit auch ohne den Coupon aus der Abfall-Fibel ein Starterset.

    Unter diesem Link finden Sie alle Ausgabestellen in Ihrem Landkreis:
    https://www.art-trier.de/cms/biotueten_bks-1002.html

    Ihr Team des A.R.T.


  • 22.08.2018
    Hallo,
    ich bin prinzipiell sehr für die separate Sammlung von Biomüll, allerdings finde ich es gar nicht gut, dass es im innerstädtischen Bereich zu wenige Bio-Container gibt. Viele Menschen speziell in diesem Stadtteil (Raum rund um Theater, Rathaus, Kornmarkt, Kaiserstraße etc.) haben keinen Zugriff auf ein Auto, sondern sind zu Fuß oder Fahrrad unterwegs. Aus meiner Sicht ist es sehr kontraproduktiv, wenn man bis zum Irminenfreihof oder zur Löwenbrückerstraße laufen / mit dem Rad fahren muss, um mehrmals wöchentlich die Biotüte zu entsorgen (zumindest wenn man regelmäßig mit frischen Zutaten kocht). Ich bin erst recht kurz dabei (seit es die Eimer gibt), aber für mich steht fest, wenn sich diesbezüglich nicht die Dichte der Behälterstandorte erhöht, werde ich wieder aussteigen. Ich habe verstanden, dass die Bürger die Stadt ansprechen sollen. Dies werde ich tun, bin aber der Meinung, dass Sie als Anbieter über eventuelle Hindernisse Bescheid wissen sollten...
    Freundliche Grüße
    Elisabeth Korn
    Guten Tag Frau Korn,
    vielen Dank für Ihren Hinweis. Im Rahmen der Roadshow haben wir ebenfalls von vielen Bürgern aus diesem Innenstadtbereich die gleiche Rückmeldung erhalten. Auch wir werden uns nochmals diesbezüglich mit der Stadt Trier in Verbindung setzen und um weitere Genehmigungen für Standplätze bitten. Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns bei diesen Bemühungen unterstützen und der Stadtverwaltung Ihren Bedarf persönlich bestätigen.

    Ihr Team des A.R.T.


  • 17.08.2018
    Hallo,

    die Angaben im Kreis Bernkastel-Wittlich sind fehlerhaft. In Kinderbeuern Eweshof 1 ist vermerkt, dass dort aktuell kein Container steht. Dort befinden sich bei der Grüngutsammelstelle sogar 2 Behälter. Diese wurden heute geleert.

    Andreas Diedrich
    Vielen Dank für den Hinweis. Wir werden die Karte sowie die Aufstellung entsprechend anpassen.

    Ihr Team des A.R.T.


  • 14.08.2018
    Hallo,

    mir ist aufgefallen, dass seit die neuen Behälter mit kleinem Zusatzdeckel im Einsatz sind weitaus weniger Ungeziefer an den Behältern krabbelt.

    Woran liegt das? Daran das der Deckel automatisch schließt oder wird ein Mittel genutzt?

    Auch gut an diesen ist die tiefere Einfüllhöhe. Ich würde mir allerdings wünschen, wenn wir noch einen Behälter in Nähe der Ostallee bekommen würden. Hier sind einige Mehrfamilienhäuser die das System gerne nutzen würden...

    Sascha P
    Vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Die neue kleinere Einwurfklappe reduziert die Entstehung von Ungeziefer. Ebenfalls ist der Container durch den selbstschließenden Klappenverschluss nach jedem Einwurf dicht verschlossen.
    Es werden keinerlei Mittel zur Reduzierung oder zur Bekämpfung von Ungeziefer eingesetzt.

    Die Standorte der Container werden durch die (Orts-)bürgermeister festgelegt. Da der A.R.T. nicht über eigenes Gelände in den jeweiligen Stadtteilen/Gemeinden verfügt, sind wir auf die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen vor Ort angewiesen.
    Gerne können Sie sich an die Stadt Trier wenden um uns bei der Genehmigung weiterer Standorte zu unterstützen. Wir sind in ständiger Abstimmung mit der Stadt Trier um weitere Standorte in Trier und Umgebung zu finden.

    Ihr Team des A.R.T.


  • 09.08.2018
    Ein Kollege von mir behauptet, das der Inhalt der Biotonne nicht in einer Biogasanlage sondern in der Trockenstabilatanlage verarbeitet wird, weil es in Trier keine Biogasanlage gäbe.
    Stimmt das so? Und wenn nicht, wo befindet sich die Biogasanlage?
    Oliver Roth
    Vielen Dank für Ihre Anfrage.
    Die Verwertung der Bioabfälle erfolgt in einer Biogasanlage in Reinsfeld im Landkreis Trier-Saarburg. Eine Verarbeitung in der Trockenstabilatanlage erfolgt nicht.

    Ihr Team des A.R.T.



Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Wir werden diese so schnell wie möglich bearbeiten. Bitte beachten Sie, dass eine Bearbeitung nur während unserer Geschäftszeiten (Mo. - Do. 8:00 - 17:00 Uhr, Fr. 8:00 - 15:00 Uhr) erfolgt.

Beitrag verfassen