Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.)


Abfall oder nicht?

Künstliche Mineralfasern

Allgemeine Infos

Deponierung

Künstliche Mineralfasern (KMF) gelten als gefährlicher Abfall.

KMF werden auf der Grundlage der gesetzlichen Vorgaben deponiert.


Annahmestellen des A.R.T.

Der A.R.T. bietet für die Annahmevon KMF die unter der Rubrik "Standort" aufgelisteten Stellen an.


  • Voraussetzungen für die Anlieferungen

    Künstliche Mineralfasern dürfen nur angeliefert werden, wenn sie in zugelassenen Entsorgungssäcken (Big-Bags) für  künstliche Mineralfasern staubdicht verpackt sind.

    Die Big-Bags müssen Schlaufen zum Verladen aufweisen. Jeder Big-Bag muss mit einem Aufkleber versehen werden, der auf die Gefährdung hinweist.

    Die Warnhinweise auf den Aufklebern lauten z. B.

    • "Mineralwolle (KMF) kann Krebserkrankungen hervorrufen, Schutzausrüstung tragen".
  • Ausnahme: kleine Mengen KMF

    Privatkunden können für kleine Mengen (bis 100 l) an künstlichen Mineralfasern (KMF) auch reißfeste Foliensäcke, die z. B. in Baumärkten erhältlich sind, verwenden. Diese Säcke müssen deutlich sichtbar mit der Aufschrift „Mineralwolle“ gekennzeichnet werden. Für die Entsorgung von Asbest sind die Foliensäcke nicht geeignet.

  • Nachweisverfahren für Betriebe und Gemeinden

    Fallen auf einer Baustelle insgesamt mehr als 2.000 kg pro Jahr an gefährlichen Abfällen an, muss im Vorfeld über den Zweckverband A.R.T. bei der Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz mbH (SAM) in Mainz ein gebührenpflichtiger Entsorgungsnachweis (ESN) beantragt werden (Dauer etwa 2 bis 3 Wochen), wobei bei bis zu 20 t pro Anfallstelle und Jahr die Abholung auch über einen Sammelnachweis möglich ist. In allen Fällen ist bei Anlieferungen ein Begleitschein (elektronisches Nachweisverfahren) zu führen. Unter Dokumente finden Sie dazu ein Infoblatt zum Herunterladen.

  • Das gehört zu künstlichen Mineralfasern ...

    • Glaswolle
    • Dämmwolle
    • Mineralwolle
    • Steinwolle
Info

Verkaufsstellen und Preise für Big-Bags

beim A.R.T.

  • Entsorgungs- und Verwertungszentrum Mertesdorf
  • Entsorgungs- und Verwertungszentrum Sehlem
  • Entsorgungs- und Verwertungszentrum Walsdorf

Kosten für Big Bags:

Big Bags für Maße Gebühr pro Stück
KMF 90 x 90 x 120 cm 5,07 ¤

 (Annahmegebühren finden Sie unter den jeweiligen Standorten)

Weitere Verkaufstellen beim

  • Baustofffachhandel
  Kontakt
  • Service-Telefon

    • Anlieferungsgebühren, Beratung, Terminauskünfte, Reklamationen, Terminbuchungen für die Abholung auf Abruf

      Das Service-Telefon ist für Sie besetzt: Mo. - Do. 8:00 - 17:00 Uhr, Fr. 8:00 - 15:00 Uhr

     0651 94918414
  • Stoffstrommanagement

    • Entsorgungsanträge, Entsorgungsnachweise und Begleitscheine, Beratung bei Asbestzementprodukten, Bauschutt, Baustellenabfälle, Bitumen, Erdaushub, Nachtspeicheröfen, Annahme von unbelastetem Bodenaushub, Kundenbürgschaften, Abfallbilanz

      0651 9491-2126 (Herr Grommes)
      h.grommes@art-trier.de

      0651 9491-2128 (Herr Kaufmann)
      d.kaufmann@art-trier.de