Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.)




Unser Forum zur Biotüte
Sie fragen, wir antworten!

Seit dem 1. Januar 2018 gibt es in unserer Region die Biotüte.
Damit wir dieses Projekt mit Ihnen gemeinsam zum Erfolg führen können, freuen wir uns auf Ihre Anregungen und Fragen.
Daher bieten wir Ihnen an dieser Stelle die Möglichkeit, Fragen zur Biotüte zu stellen oder einen Kommentar zu hinterlassen.




Frage 11 bis 20 von 136
  • 12.02.2019
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich habe früher im Saarland gewohnt und dort haben sie auch die Biotüte damals eingeführt und am Ende wurde sie wieder abegschafft.
    Warum kann man nicht Biotonnen einführen, wie es mitlerweile fast überall Standard ist?
    Wer stellt sich denn gerne und vor allem freiwillig die stinkenden und nass triefenden Säcke ins Auto????
    Ein solch schlechtes System kann ich ehrlich gesagt überhaupt nicht nachvollziehen.
    Wirkt schon fast mittelalterlich........
    Michael Kofski
    Sehr geehrter Herr Kofski,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Wie die Biotüte hat auch die Biotonne Nachteile. Ihre Einführung ist zunächst mit zusätzlichen Kosten, weiterem Platzbedarf und oft auch mit Hygieneproblemen verbunden. In unserer Region gab es deshalb massiven Widerstand gegen die Biotonne.

    Unabhängig davon vertritt der A.R.T. die Auffassung, dass der ökologische Nutzen einer Biotonne maßgeblich von den bestehenden Strukturen und Verwertungsverfahren des jeweiligen Entsorgungsgebietes abhängig ist. So betreibt der A.R.T. seit Jahren eine moderne Behandlungsanlage für Restabfälle, in der das Prinzip der mechanisch-biologischen Trocknung genutzt wird, um die Abfälle von rund 530.000 Bürgern zu trocknen, zu sortieren und anschließend einer hochwertigen stofflichen und energetischen Verwertung zuzuführen.

    Darüber hinaus bietet der A.R.T. mit rund 80 Grüngutsammelstellen bereits seit Jahren ein etabliertes Bringsystem für Gartenabfälle an, das bei den Bürgerinnen und Bürgern auf besonders hohe Akzeptanz stößt und eine optimale Verwertung des Grünschnitts sicherstellt.

    Aus diesem Grund hat sich der A.R.T. sich mit dem Land Rheinland-Pfalz darauf verständigt, für Speisen- und Küchenabfälle ein zusätzliches, freiwilliges Bringsystem mittels Biotüte einzuführen, das sogenannte Trierer Modell plus (mechanisch-biologische Trocknung plus flächendeckendes Bringsystem für Bioabfälle). Dieses System wird wissenschaftlich begleitet und ausgewertet. Danach wird entschieden, wie in Zukunft die Bioabfälle erfasst werden.

    Ihr A.R.T. Team


  • 11.02.2019
    Dürfen die aus kompostierbaren Werkstoffen hergestellten und von der ART ausgegebenen Biotüten für die Biotonne benutzt werden?
    Stefan Frank
    Sehr geehrter Herr Frank,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. In Trier und im Landkreis Trier-Saarburg sind an den Ausgabestellen für die Biotüten nun auch Maismehltüten für das Sammeln von Nahrungs- und Küchenabfällen aus Haushalten kostenlos erhältlich. Diese können Sie verwenden. Alle weiteren Informationen finden Sie unter "Aktuelles" bzw. unter diesem Link: https://www.art-trier.de/eo/cms?_sprache=de&_bereich=artikel&_aktion=detail&idartikel=303602

    Ihr A.R.T. Team


  • 06.02.2019
    Woher bekommt man den braunen Eimer? Und wo sehe ich die standorte der biogutcontainer sowie stellen wo die Säcke zu bekommen sind?
    Sand
    Sehr geehrte Frau Sand,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Wo Sie den Sammeleimer und die Biotüten bekommen und letztere abgeben können, finden Sie unter dem Stichwort Bioüte unter diesem Link http://www.art-trier.de/biotuete

    Ihr Team des A.R.T.


  • 29.01.2019
    Hallo,

    Ich habe zwar gelesen das die Biotüten in Hasborn ausgegeben werden aber was kosten diese.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Adolph

    Dirk Adolph
    Vielen Dank für Ihre Anfrage.
    Die Ausgabe der Biotüten ist kostenlos. Ähnlich wie Gelbe Säcke erhalten Sie je Abholung eine begrenzte Menge für den privaten Gebrauch.

    Ihr Team des A.R.T.


  • 29.01.2019
    Hallo, habe heute zum 1.Mal die neuen Biomülltüten bekommen.Reissfest aus Maismehl:Super!!Endlich passt die Tüte richtig in den braunen Eimer, so passt auch viel mehr hinein.
    Endlich eine gelungene Lösung.DANKE.
    Andrea Bremm
    Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit den neuen Tüten zufrieden sind und das System für Sie noch besser nutzbar ist.

    Ihr Team des A.R.T.


  • 07.01.2019
    Hallo, zwei Fragen:

    Das Verwertungsdiagramm zeigt die Verwertung als Kompost, wobei ihre Beschreibung nach der Bio Müll in einer Bio Gasanlage verwertet wird. Was stimmt denn nun?

    Desweiteren wundere ich mich über die ungenügende Festigkeit der Papiertüten, da diese innerhalb weniger Tage bereits durchnässt sind und unten aufreißen. Dies hat zur Folge das ich entweder beim Wegbringen eine zweite Tüte nehmen muss oder direkt mit dem braunen Eimer durch die Straßen laufe. Außerdem muss dann der kleine Eimer jedes Mal mit Wasser ausreichend ausgespült und gereinigt werden. Wirklich praktisch ist das leider nicht.

    Gibt es da Tipps von Ihrer Seite außer dem Ratschag meinen Müll über die Restmülltonne zu entsorgen?

    Danke und Freundliche Grüße

    Biomüllmann M.
    Vielen Dank für Ihre Anfrage.
    Es ist nicht klar, auf welches Diagramm Sie sich beziehen, daher ist eine Erläuterung hierzu nicht möglich. Die Verwertung der Bioabfälle erfolgt jedoch in jedem Fall in einer Biogasanlage. Lediglich Grüngut wird kompostiert.

    Ihr Team des A.R.T.


  • 07.01.2019
    Hallo. Dürfen in den biocontainer auch gefärbte Eierschale von partyeiern und ostereiern?
    g p
    Vielen Dank für Ihre Anfrage.
    Die gefärbten Schalen können ebenfalls in den Bioeimer. Es handelt sich um Lebensmittelfarbe, welche die Qualität der Biomasse nicht beeinträchtigt.

    Ihr Team des A.R.T.


  • 17.12.2018
    Ab 2020 fällt bei uns die Biotonne weg. Wird in diesem Zuge
    die graue Tonne öfter geleert als jetzt? Im Kreis Bitbutrg-Prüm ist das so.
    Ute Rodermann
    Vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Alle Haushalte haben ab 2020 die Möglichkeit, Ihre Restabfallbehälter 14-täglich zur Leerung bereitzustellen. Ihnen steht außerdem spätestens ab Januar 2020 die Möglichkeit zur Verfügung, die Biotüte zur Entsorgung Ihrer Bioabfälle zu nutzen.

    Ihr Team des A.R.T.


  • 14.12.2018
    Ich würde gerne wissen ob ich Hasenmist auch in die Biotonne geben kann. Da ja laut Abfallfibel Pferdemist auch in einer Biogasanlage entsorgt werden kann.
    Rene Gerth-Noritzsch
    Vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Hasenmist gehört zum Restabfall.
    Da die Annahmemöglichkeiten nicht bei allen Biogasanlagen gleich sind, darf Hasenmist nicht über die Biotüte entsorgt werden.
    Weitere Informationen zum Thema Kleintierstreu finden Sie unter:
    https://www.art-trier.de/eo/cms?_sprache=de&_bereich=artikel&_aktion=detail&idartikel=226216

    Ihr Team des A.R.T.


  • 13.12.2018
    Hallo, gehören Vogelfutter und Vogelsand weiterhin in den Restmüll oder können Sie über den Biomüll entsorgt werden?Danke.
    Andrea Bremm
    Guten Tag Frau Bremm,

    in die Biotüte gehören ausschließlich Nahrungs- und Küchenabfälle. Vogelfutter können Sie - da es sich hierbei um Nahrung handelt - über die Biotüte entsorgen. Der Vogelsand gehört jedoch weiterhin zum Restabfall.

    Ihr Team des A.R.T.



Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Wir werden diese so schnell wie möglich bearbeiten. Bitte beachten Sie, dass eine Bearbeitung nur während unserer Geschäftszeiten (Mo. - Do. 8:00 - 17:00 Uhr, Fr. 8:00 - 15:00 Uhr) erfolgt.

Beitrag verfassen