Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.)


Abfall oder nicht?

Abholung von Metallen

Bitte beachten Sie! Spezielle Informationen für...
  • Bernkastel-Wittlich

    Schließen

    Abholung auf Abruf

    Sperrige Metallteile werden ab 1.1.2017 1-mal pro Monat auf Abruf eingesammelt. Voraussetzung ist eine Anmeldung am Abfall-Telefon. Jedem Haushalt stehen pro Jahr sechs kostenlose Abholaufträge zur Verfügung.

    Am Abfuhrtag ist ein Fahrzeug für die Einsammlung von Sperrabfällen Holz, Metall etc. sowie ein Fahrzeug für die Einsammlung von Elektro(nik)geräten unterwegs. Dementsprechend sollen sperrige Abfälle in zwei Gruppen getrennt bereitgestellt werden:   

    • Sperrabfälle aus Holz, Metall etc.
    • Elektro(nik)geräte

    Am Abfuhrtermin darf nur das bereitgestellt werden, was auch tatsächlich als sperriges Metallteil aus dem Haushalt gilt bzw. zum Sperrabfall gehört. Andernfalls und auch bei zu früh bereitgestelltem Abfall handelt es sich um eine widerrechtliche Ablagerung. Die Metallteile müssen am Abfuhrtag bis 6 Uhr morgens, dürfen aber frühestens am Vorabend ab 18 Uhr zur Abholung am Straßenrand bereitstehen. Sie müssen außerdem so bereitgestellt werden, dass niemand gefährdet wird und die Straßen nicht verschmutzt werden.

    Ein Anspruch auf den nächsten Termin besteht nicht.

    Die Kosten für die Abholung sind in der jährlichen Abfallgebühr enthalten. Jeder Haushalt kann pro Abholtag insgesamt maximal 5 m³ Sperrabfall einschließlich Metallteilen und Elektro(nik)geräten bereitstellen. Maximale Breite 1,50 m, maximales Gewicht 50 kg/Einzelstück. Gegenstände mit darüber hinaus gehenden Gewichten können bei den Annahmestellen des A.R.T. abgeben werden.

    Nach der Abholung der Metalle müssen Bürgersteig bzw. Straße von dem letzten Abfallbesitzer gereinigt bzw. verbliebene Reste entfernt werden.


    Wichtig!

    Eine Hausnummer muss sein

    Ohne eine gut sichtbare Hausnummer an Ihrem Haus können wir Ihrem Auftrag nicht nachkommen. Das Anbringen einer Hausnummer ist nach dem Baugesetzbuch auch vorgeschrieben.

      Kontakt

  • Eifelkreis Bit.-Prüm

    Schließen

    Abfuhrtermine

    Sperrige Metallteile werden außer in der Stadt Bitburg 3-mal im Jahr straßenweise zusammen mit dem Sperrabfall eingesammelt. Am Abfuhrtermin darf nur das bereitgestellt werden, was auch tatsächlich dazu gehört. Andernfalls und auch bei zu früh bereitgestelltem Abfall handelt es sich um eine widerrechtliche Ablagerung. Die sperrigen Metallteile müssen am Abfuhrtag bis 6 Uhr morgens, dürfen aber frühestens am Vorabend ab 18 Uhr zur Abholung am Straßenrand bereitstehen.

    Die Kosten für die Abholung sind in der jährlichen Abfallgebühr enthalten. Jeder Haushalt kann pro Termin maximal 2 m³ Sperrabfall einschließlich der Metallteile bereitstellen. Gegenstände mit mehr als 50 kg und 1,70 m Länge können nicht verladen werden. Gegenstände mit darüber hinaus gehenden Gewichten und Maßen können bei den Annahmestellen für Metalle abgeben werden.

    Nach der Abholung der Metalle müssen Bürgersteig bzw. Straße von dem letzten Abfallbesitzer gereinigt bzw. verbliebene Reste entfernt werden.

    Klicken Sie auf "Abfuhrtermine". Dann können Sie sich die Termine

    • als Kalender ausdrucken
    • in Ihren elektronischen Kalender importieren
    • einen kostenlosen Erinnerungsservice abonnieren

      Lesen Sie auch...

    Die Abholtermine für Sperrabfall und Metalle werden im Abfuhrkalender einheitlich als Sperrabfalltermin angezeigt.

      Lesen Sie auch...

      Lesen Sie auch...

      Kontakt
    • Abfall-Telefon

      • Beratung, Terminauskünfte, Reklamationen, Terminbuchungen für die Abholung auf Abruf.

        Das Abfall-Telefon ist für Sie besetzt: Mo. - Do. 8:00 - 17:00 Uhr, Fr. 8:00 - 15:00 Uhr

       Kundenzentrum
    • Veranlagung Eifelkreis Bitburg-Prüm

      • Änderung der Eigentumsverhältnisse
        Erstaufstellung, Austausch und Beantragung von zusätzlichen Abfallbehältern
        Rückfragen zu den Gebührenbescheiden
        Containerverwaltung
        defekter Chip
        Verlust von Sperrabfall-Anmeldekarten für die Stadt Bitburg

        (Beim Austausch von Abfallbehältern oder defektem Chip bitte die Behälternummer vom Aufkleber an der Tonnenseite bereithalten.)


    • Sperrige Metallteile auf Abruf in Bitburg

      Sperrige Metallteile und Sperrabfall werden in Bitburg 3-mal pro Jahr auf Abruf eingesammelt. Jede  Hauseigentümerin und jeder Hausgeigentümer erhält dazu mit dem Gebührenbescheid Abrufkarten für die Wohnungseinheiten ihres bzw. seines Hauses.

      Die Wohnungsbesitzerinnen und Wohnungsbesitzer können damit für Januar bis April, Mai bis August sowie September bis Dezember drei Abhoungen bei der Firma Remondis GmbH beantragen. Telefonisch ist dies nicht möglich. Remondis vergibt innerhalb von maximal 6 Wochen einen Sperrmülltermin. Die beantragende Person bekommt dann ca. eine Woche vorher Bescheid über den Abholtermin. Bei Verlust können Ersatzkarten nur vom Hauseigentümer oder der Hauseigentümerin beim Gebührenbüro (Veranlagung) beantragt werden.

      Für die Bereitstellung gelten die Ausführungen unter "Abfuhrtermine" (siehe oben).

  • Trier/TR-Saarburg

    Schließen
    • Das gehört hier ebenfalls dazu ...

      • Ofenrohre, Ölöfen
      • Pfannen (ohne Glasdeckel, diese gehören zum Restabfall)
      • Töpfe (ohne Glasdeckel, diese gehören zum Restabfall)

    Abholung auf Abruf

    Sperrige Metallteile werden zusammen mit Elektro(nik)geräten in der Regel alle 4 Wochen auf Abruf eingesammelt. Voraussetzung ist eine Anmeldung am Abfall-Telefon. Die Metalle müssen am Abfuhrtag bis 6 Uhr morgens, dürfen aber frühestens am Vorabend ab 18 Uhr zur Abholung am Straßenrand bereitstehen. Bereits Tage zuvor bereitgestellte, nicht angemeldete Metallteile stellen eine Ordnungswidrigkeit dar. Sie müssen außerdem so bereitgestellt werden, dass niemand gefährdet wird und die Straßen nicht verschmutzt werden.

    Die Kosten für die Abholung sind in der jährlichen Abfallgebühr enthalten. Die Metallteile dürfen maximal 50 kg/Einzelstück wiegen. Gegenstände mit darüber hinaus gehenden Gewichten können bei den Annahmestellen für Metalle abgeben werden.

    Nach der Abholung der Metalle müssen Bürgersteig bzw. Straße von dem letzten Abfallbesitzer gereinigt bzw. verbliebene Reste entfernt werden.


    • Wenn es schneller gehen muss

      Sie ziehen um und wollen dringend Sperrabfall und Elektro(nik)geräte/sperrige Metallteile loswerden? Dann können Sie einen kurzfristigen Abholtermin mit uns vereinbaren. Voraussetzung ist eine Beauftragung am Abfall-Telefon. Der Expressservice kostet 40,00 ¤ pro Abholtermin jeweils für Sperrabfälle und Elektro(nik)geräte/Metalle. Es gelten ansonsten dieselben Regelungen wie bei der Abholung auf Abruf für diese Abfallarten.

    Wichtig!

    Eine Hausnummer muss sein

    Ohne eine gut sichtbare Hausnummer an Ihrem Haus können wir Ihrem Auftrag nicht nachkommen. Das Anbringen einer Hausnummer ist nach dem Baugesetzbuch auch vorgeschrieben.

     

  • Vulkaneifel

    Schließen

    Abfuhrtermine

    Sperrige Metallteile zählen zum Sperrabfall. Dieser wird 2-mal im Jahr straßenweise eingesammelt. Am Abfuhrtermin darf nur das bereitgestellt werden, was auch tatsächlich zum Sperrabfall gehört. Andernfalls handelt es sich um eine widerrechtliche Ablagerung. Der Sperrabfall muss am Abfuhrtag bis 6 Uhr morgens, darf aber frühestens am Vorabend ab 18 Uhr zur Abholung am Straßenrand bereitstehen.

    Die Kosten für die Abholung sind in der jährlichen Abfallgebühr enthalten. Jeder Haushalt kann pro Termin maximal 2 m³ Sperrabfall einschließlich der Metallteile bereitstellen. Gegenstände mit mehr als 50 kg und 2 m Länge können nicht verladen werden. Diese können bei den Annahmestellen für Metalle abgeben werden.

    Nach der Abholung der Metalle müssen Bürgersteig bzw. Straße von dem letzten Abfallbesitzer gereinigt bzw. verbliebene Reste entfernt werden.

    Klicken Sie auf "Abfuhrtermine". Dann können Sie sich die Termine

    • als Kalender ausdrucken
    • in Ihren elektronischen Kalender importieren
    • einen kostenlosen Erinnerungsservice abonnieren

      Lesen Sie auch...

      Lesen Sie auch...

    Hinweis

    Die Abholtermine für Sperrabfal und Metalle werden im Abfuhrkalender einheitlich als Sperrabfalltermin angezeigt.

      Kontakt


Allgemeine Infos

Verwertung

Die Verwertung von Metall ist das wohl älteste Beispiel für Recycling. Vor allem Weißblech und Aluminium können gut verwertet werden. Das Recycling bedeutet eine deutliche Energieersparnis gegenüber der Neuherstellung. Trotzdem ist auch das Recycing energieintensiv und verursacht Luftschadstoffe. Denn um metallhaltige Abfälle weiterverwenden zu können, müssen diese vorab in Schredderanlagen zerkleinert werden. Dazu werden mit Hämmern bestückte Rotoren eingesetzt, die von energieintensiven Elektromotoren betrieben werden. Bei der Zerkleinerung des Metallschrotts werden Luftschadstoffe freigesetzt.

Quelle: Bundesministerium für Umwelt, N. B. (30. 07 2012). www.bmub.bund.de/. Abgerufen am 03.05.2016 von http://www.bmub.bund.de/presse/pressemitteilungen/pm/artikel/energieoptimierung-beim-metallrecycling/


  • Das gehört dazu ...

    Metallteile aus dem Haushalt, die auch nach einer zumutbaren Zerkleinerung zu groß für die Mülltonne sind oder das Entleeren der Abfallbehälter erschweren. Ein weiteres Kriterium ist, dass sie nicht fest zum Haus gehören dürfen bzw. sie bei einem Umzug mitgenommen werden würden. Außerdem dürfen sie nicht mit Strom, Batterie oder Akku betrieben werden wie zum Beispiel:

    • Backbleche, Bügelbretter
    • Crosstrainer
    • Einkochtöpfe (nicht elektrisch)
    • Fahrräder, Fahrradreifen (Laufrad, Felgen, Mantel, Schlauch)
    • Handrasenmäher
    • Metall-Jalousien aus dem Innenbereich
    • Kabeltrommeln
    • Metallregale, Metallspinde
    • Schubkarren, Spindelrasenmäher, Sprungrahmen
    • Tischtennisplatten-Unterteile, Trampolin-Metallgestänge, Tresore (max. 50 kg)
    • Wäschespinnen, Wäscheständer
    • Zinkblechwannen (max. 50 kg) etc.